Danke schön für Ihre Unterstützung!

Die Westfälische Nachrichten förderten
15 gemeinnützige Projekte

Als die Westfälischen Nachrichten im August 2006 ihren 60. Geburtstag feierten, ließen sie sich Ideen schenken – Ideen für gemeinnützige Projekte. Aus dem gesamten Münsterland gingen mehr als 200 Bewerbungen ein, 15 davon wurden ausgewählt und vom Medienhaus Aschendorff, der Herausgeberin der Westfälischen Nachrichten, ein ganzes Jahr lang finanziell und konzeptionell unterstützt. Ziel war es, Visionen für gemeinnützige Projekte im Rahmen einer echten Bürgerinitiative Wirklichkeit werden zu lassen. Titel der Aktion: „Ideen fördern!“

Hunderte Helfer und Sponsoren

Hunderte Menschen legten aktiv Hand an, um Schulhöfe zu verschönern (Drensteinfurt und Appelhülsen), ein „Vor-derSchule-Frühstück“ für Kinder (Münster-Kinderhaus) zu organisieren oder einen „Generationenpark“ (Lengerich) zu bauen. Tausende kamen zu Veranstaltungen wie dem Rauchemelder-Aktionstag in Gronau, dem Drachenfest am neu geschaffenen Ems-Strand in Greven oder dem Familientag im modernisierten Freibad in Burgsteinfurt. Mit Unterstützung der Westfälischen Nachrichten konnten Hunderte Groß- und Kleinsponsoren für die Projekte begeistert werden. Sie investierten binnen Jahresfrist insgesamt mehr als 275.000 Euro in Bar- und Sachleistungen. Die Westfälischen Nachrichten steuerten eine Anschubfinanzierung von 5.000 Euro pro Projekt bei – insgesamt also 75.000 Euro.

Prominente Paten

Prominente Paten sorgten für öffentliche Aufmerksamkeit: Der damalige NRW-Minister Oliver Wittke, Fußballstar Christian Pander, der Alt-Internationale Bernard Dietz, Kinderliedermacher Detlev Jöcker, Schauspieler Leonard Lansink und die Stabhochspringerin Silke Spiegelburg setzten sich für die gute Sache sein. „Es ist wichtig, Dinge zu unterstützen, die uns allen gut tun“, befand Jöcker stellvertretend für seine prominenten Mitstreiter.

 

Die Projekte

Appelhülsen:
„Tore auf zum Toben, Tummeln und Träumen“ – naturnahe Umgestaltung und Erweiterung des Schulhofes der Mariengrundschule. Träger: Förderverein Appelhülsen e.V. Fertigstellung im August 2007.

Burgsteinfurt:
Familienfreundliche Umgestaltung des Freibades. Träger: Förderverein. Fertigstellung zur Sommersaison 2007.

Drensteinfurt:
„Umgestaltung und Erweiterung des Grundschulhofes – unter anderem um zwei Kunstrasenplätze. Träger: Förderfreunde der Kardnal-von-Galen-Schule. Fertigstellung 1. Bauabschnitt: August 2007, Fertigstellung 2. Bauabschnitt: März 2008.

Greven:
„Greven an die Ems!“ Eine Brachfläche am Fluss wird zum innerstädtischen „Beach“. Träger: Verkehrsverein Greven e.V. Start des Strandbetriebs: Juni 2007.

Gronau:
Rauchmelder-Aktion – „eine Stadt sagt dem Feuer den Kampf an“. Träger: Feuerwehr Gronau. Bis August 2007 hat die Feuerwehr 8000 subventionierte Rauchmelder verkauft. NRW-weit einmalig!

Lengerich:
Bau eines Parks für alle Generationen – des Generartionsnparks Gempt. Träger: Marketingverein „Offensive Lengerich“. Eröffnung: 26. August 2007. NRW-weit einmalig! 7) Lüdinghausen: Bau und Gestaltung eines Sinnes- und Therapiegartens („Liudogarten“). Träger: Sozialdienst katholischer Frauen. Eröffnung im September 2007.

Münster-Kinderhaus:
Vor-der-Schule-Frühstück für Schulkinder. Träger: Früz e.V. Start: 17. April 2007.

Münster:
Anti-Rost – ein Kleinstreparaturservice von Senioren für Senioren. Träger: Seniorenvertretung Münster. Start im Februar 2007

Münster:
Bau eines „Outdoorpoints“ – eines überdachten Treffpunktes für Jugendliche. Träger: Streetwork im Südviertel/Diakonie. Erster Spatenstich im August 2007.

Ostbevern:
Theater-Spiel-Mobil – Umbau eines Bauwagens zum „Theater-Spiel-mobil“ und Gründung eines mobilen Kinder- und Jugendpuppentheaters. Träger: Jugendwerk Ostbevern e.V. Premiere am 16. Juni 2007.

Ottmarsbocholt:
Erweiterung des Sportplatzes um einen Spiel- und Minikickerplatz. Träger: Sportverein Blau-Weiß Ottmarsbocholt. Einweihung am 11. August 2007.

Sendenhorst:
„Aufsuchende Jugendarbeit“ – Bau eines überdachten Outdoor-Treffpunktes für Jugendliche. Träger: Jugendwerk Sendenhorst e.V. Erster Spatenstich im Mai 2007.

Warendorf:
„Kinderstadtplan“ – Kinder gestalten einen Statdplan und eine Servicebroschüre für Kinder. Träger: Kindertagesstätte „Kunterbunt“. Öffentliche Vorstellung am 5. August 2007.

Westerkappeln:
Bau und Gestaltung eines 6,5 km langen Naturerlebnisweges. Träger: Elterninitiative WeSpE e.V. Einweihung am 18. Juni 2007.

 

Ansprechpartner

Herrn Zahlmann (Telefon 0251/690-9410)
Frau Hube (Telefon 0251/690-9411)